Unsere Geschichte  

Die Erziehung eines Babys ist faszinierend und bereichernd, dennoch können die ersten Tage der Mutterschaft und das Stillens anstrengend und mit Schmerzen verbunden sein. Viele Frauen schämen sich, über ihre Beschwerden nach der Geburt und beim Stillen zu sprechen, oder wissen einfach nicht, an wen sie sich auf der Suche nach Hilfe wenden können. Sie leiden im Stillen. Anzusehen wie junge Mütter unter den Beschwerden leiden und sogar früher als geplant das Stillen abbrechen hat uns bewegt, Multi-Mam zu entwickeln.  

Über Multi-Mam® 

Bei Multi-Mam handelt es sich um eine Reihe von Produkten auf natürlicher Basis zur Anwendung bei Beschwerden nach der Geburt und beim Stillen. Wir haben Multi-Mam entwickelt, um frisch gebackenen Müttern zu helfen, sich wohl zu fühlen und für sich selbst zu sorgen. Fühlt sich die Mutter ausgeglichen, kann sie die Mutterschaft in vollen Zügen genießen und ermöglicht ihrem Baby einen optimalen Start ins Leben. 

Multi-Mam® Inhaltsstoffe 

Wir wissen, dass Sie nur das Beste für Ihr Baby wollen und Sie können darauf vertrauen, dass Multi-Mam-Produkte von höchster Qualität sind. Unsere Inhaltsstoffe sind überwiegend natürlichen Ursprungs und für Mutter und Kind unbedenklich.

Multi-Mam Kompressen und Multi-Mam BabyDent basieren auf dem einzigartigen und patentierten 2QR-Komplex (ausgesprochen „to cure“). Dabei handelt es sich um einen natürlichen, pflanzlichen Inhaltsstoff, der aus einem Extrakt der Aloe Barbandenis gewonnen wird. Dieser Komplex sorgt für optimale Feuchtigkeit und unterstützt den natürlichen Heilungsprozess. 

Multi-Mam Balsam basiert auf einer Auswahl pflanzlicher Öle. Er klebt nicht und zieht schnell ein. Der Brustwarzenbereich ist geschützt, indem die natürlichen Hautfette ersetzt und ergänzt werden.

Multi-Mam Lanolin besteht aus 100 % hochreinem Wollwachs (Lanolin), das für seine schützenden Eigenschaften bekannt ist. 

Bei der Zusammensetzung der Brausetabletten von Multi-Mam LactaMax handelt es sich um eine für die Stillzeit optimierte Kombination aus Fenchel-Extrakt und Vitaminen, die dazu beitragen, die Müdigkeit zu verringern. 

Erfahren Sie hier mehr über unsere Produkte und wie sie Ihnen helfen können, die Mutterschaft zu genießen.  

FAQ

Es gibt viele Vorteile des Stillens. Im Großen und Ganzen ist das Stillen sicher und leicht verfügbar. Muttermilch hat immer die richtige Temperatur und überschreitet nie das Verfallsdatum. Darüber hinaus stärkt es die Bindung zwischen Mutter und Kind. Es gibt sowohl für die Mutter als auch für das Kind viele gesundheitliche Vorteile.

Muttermilch ist die beste Babynahrung, die es gibt; ihre Zusammensetzung ist genau auf die Bedürfnisse des Babys abgestimmt. Kinder, die gestillt wurden, leiden seltener an allergischen Erkrankungen. Dies gilt insbesondere für Kinder, die in den ersten sechs Monaten gestillt wurden. Kinder, die gestillt wurden, leiden seltener an chronischen Krankheiten wie Diabetes und Krebs im Jugendalter sowie an Autoimmunerkrankungen (wie Multiple Sklerose und Morbus Crohn). Das Glycerin in der Muttermilch spielt eine wichtige Rolle bei der Reifung und Entwicklung des Gehirns des Babys. Es gibt Hinweise darauf, dass Stillen auch das Risiko von SIDS (plötzlicher Kindstod) reduziert.

Der Körper der Mutter erholt sich durch das Stillen schnell; die Gebärmutter zieht sich durch das Saugen an der Brust schnell zusammen. Stillen verringert das Risiko von Krankheiten wie Brustkrebs, Eierstockkrebs und Osteoporose sowie die Entwicklung eines Diabetes Typ 2.

Ihre Brüste produzieren während der Schwangerschaft und bis zu den ersten Tagen des Stillens Kolostrum. Diese spezielle Milch kann eine gelbe bis orange Farbe haben und ist dick und klebrig. Sie ist fettarm und enthält viele Kohlenhydrate, Proteine und Antikörper, die Ihrem Baby helfen, gesund zu bleiben und ein besseres Immunsystem aufzubauen. Kolostrum ist leicht verdaulich und daher die perfekte erste Nahrung für Ihr Baby. Es liegt nur in geringer Menge vor (eher in Teelöffeln als in Unzen messbar), weist aber einen hohen Gehalt an konzentrierten Nährstoffen für das Neugeborene auf. Kolostrum hat eine abführende Wirkung auf das Baby und hilft ihm so beim anfänglichen Stuhlgang.

Richtiges Anlegen des Babys vor dem Stillen kann viele Schmerzen verhindern. Wenn das Baby nicht richtig angelegt wird, saugt es nur an der Brustwarze. Infolgedessen reibt die Brustwarze am vorderen Gaumen des Babys, was zu Verletzungen und Schmerzen führt. Beim richtigen Anlegen wird neben der Brustwarze ein Großteil des Brustwarzenvorhofs erfasst. Ein Wechsel der Stillposition kann ggf. die gereizte Brustwarze entlasten.

Neben dem richtigen Anlegen des Babys ist es wichtig, den natürliche Feuchtigkeitsgehalt Ihrer Haut zu bewahren. Multi-Mam Balsam und Lanolin halten die Brustwarzen weich, geschmeidig und gesund und helfen, das natürliche Hautfett zu ersetzen und zu ergänzen, das beim Stillen entzogen wurde. Bei wunden und rissigen Brustwarzen bieten Multi-Mam Kompressen eine Lösung, da sie eine weiche, schützende Hülle für die Brustwarze bilden und so für ein ideales Klima zur Unterstützung des Heilungsprozesses schaffen.

Die beste Lösung ist die Verwendung einer Salbe oder Creme, die das Hautgewebe weicher macht und hilft das natürliche Hautfett zu ersetzen oder zu ergänzen, das beim Stillen entzogen wird. Mutli-Mam Lanolin besteht aus 100 % hochreinem Wollwachs. Lanolin bewährt sich seit vielen Jahren in der Brustwarzenpflege stillender Mütter. Eine Alternative ist Multi-Mam Balsam – ein Balsam, die das Hautgewebe stärkt und es in Schuss hält. Der Balsam basiert auf pflanzlichen Inhaltsstoffen. Beide Produkte sind völlig unbedenklich und ist daher nicht notwendig, diese vor dem Stillen zu entfernen. So ist auch während des Stillens ein optimaler Schutz gewährleistet. Multi-Mam Balsam und Multi-Mam Lanolin halten das Hautgewebe gesund und stark.

Multi-Mam Kompressen wurden speziell für die intensive Pflege und Behandlung der Brustwarzen stillender Mütter entwickelt. Multi-Mam Kompressen haben eine schnell kühlende und beruhigende Wirkung auf schmerzende Brustwarzen, verbessern den Gewebezustand der Brustwarzenhaut und reduzieren Schwellungen. Jede Kompresse ist mit einem patentierten Gel getränkt, das auf dem natürlichen 2QR-Komplex basiert. Diese natürliche, aus dem Blattextrakt der Aloe Barbadensis Miller gewonnene Substanz hat die Eigenschaft, den Kontakt schädlicher Bakterien mit dem Gewebe zu verhindern, indem es sich als Schutz über die Haut legt. Die Multi-Mam Kompressen bilden dabei einen weichen und angenehmen Schutz der Brustwarze und schaffen ein optimales Klima zur Unterstützung des natürlichen Heilungsprozesses. Die Kompressen sind einfach in der Anwendung und leicht zu tragen. Das Gel hinterlässt einen neutralen Geschmack und Duft an der Brustwarze. Darüber hinaus enthält das Gel keine Konservierungsstoffe, Hormone, Parfüm, Duftstoffe oder tierische Bestandteile. Das Gel ist bei Verschlucken unbedenklich und muss daher vor dem Stillen nicht entfernt werden. Bei den Multi-Mam Kompressen handelt es sich um ein freiverkäufliches Medizinprodukt erhältlich in Apotheken und gut sortierten Drogeriemärkten.

Nicht richtiges Anlegen des Babys und falsches erfassen der Brustwarze können Brustwarzenprobleme verursachen. Die Verwendung von Produkten, die den natürlichen Schutz der Haut vermindern (z. B. Seife und Shampoo), tragen ebenfalls zur Entstehung von rissigen Brustwarzen und Spalten bei, da sie die Haut trocken und anfällig werden lassen. Und schließlich sind auch Hefepilzinfektionen, Ekzeme oder eine Neigung zu trockener Haut mögliche Ursachen für Brustwarzenprobleme.

Seife entfernt das natürliche Hautfett, was zu einem Ungleichgewicht im natürlichen Feuchtigkeitsgehalt der Brustwarzenhaut führt. Dies führt zu einer trockenen Haut, die anfällig für die Entstehung von rissigen Brustwarzen und Rhagaden ist. Außerdem beeinflusst es den Säuregehalt der Haut und schafft so einen Nährboden für Krankheitserreger. Daher ist es ratsam, dass Mütter ihre Brüste mit klarem Wasser waschen oder mit einem seifenfreien Mikroschaum, wie z. B. Multi-Gyn FemiWash.

Der Rat, die Brustwarzen unmittelbar nach dem Stillen zu föhnen, ist falsch; trockene Haut wird leichter rissig. Außerdem ist es nicht gut, wenn verletzte Brustwarzen (warmer) Luft ausgesetzt werden. Dies führt zu Austrocknung und Krustenbildung und es verlangsamt den Heilungsprozess. Besser ist es nach jedem Stillen die Brustwarzen mit einer speziellen Brustwarzenpflege zu versorgen, wie z. B. Multi-Mam Balsam oder Multi-Mam Lanolin. Beide Produkte können nach Bedarf angewendet werden. Sie sind unbedenklich für das Baby und müssen vor dem Stillen nicht entfernt werden.

Feuchte Stillkompressen sollten so oft wie möglich gewechselt werden, da sie ein idealer Nährboden für Pilze und Bakterien sind. Es ist ratsam, den BH mindestens einmal am Tag zu wechseln und gebrauchte Baumwollkompressen fünf Minuten lang auszukochen.