Entleerung der Brust von Hand

Hilfreich ist die Entleerung der Brust von Hand beim Milcheinschuss oder bei einer sehr vollen Brust, wenn das Baby Probleme beim Erfassen der Brust hat. Durch kurzes Ausstreichen der Milch wird der Bereich um die Mamille (Brustwarze) weicher und das Anlegen des Babys erleichtert.

Wann ist das Ausstreichen der Brust per Hand sinnvoll?

  • Zum Gewinnen von Kolostrum in den ersten 24-48 Stunden
  • Bei initialer Brustdrüsenschwellung, um den Bereich um die Brustwarze weicher zu machen.
  • Zur Auslösung des Milchspenderreflexes
  • Bei wunden und verletzten Brustwarzen, bei denen nicht gestillt und nicht abgepumpt werden kann
  • Wenn die Frau über keine Milchpumpe verfügt

Bevor Sie zum ersten Mal mit dem Ausstreichen oder Abpumpen anfangen, sollte die Mutter mit der Anatomie der Brust, mit dem Milchspenderreflex und der Empfindlichkeit der Brustwarzen vertraut sein.

Was benötige ich für das Ausstreichen der Muttermilch?

Bereiten Sie sich warme Kompressen, einen sauberen und sterilen BPA-freien Behälter für die Milch sowie Flüssigkeit zum Trinken vor.

Entleeren der Brust mit der Hand (Ausstreichen)

  • Waschen Sie Ihre Hände vor der Brustentleerung, damit keine Keime und Bakterien in die Muttermilch gelangen können.
  • Beim Entleeren der Brust von Hand sollten die Fingernägel kurz sein, um Mamille und Brustwarzenhof nicht zu verletzen.
  • Legen Sie warme Kompressen auf die Brust. Das verbessert die Durchblutung und stimuliert den Milchspendereflexes.
  • Beginnen Sie mit der Brustmassage: Massieren Sie Ihre Brust mit den Fingerspitzen sanft mit kreisenden, spiralförmigen Bewegungen von außen nach innen, um den Milchspendereflex auszulösen. Streichen Sie mit der ganzen Handfläche rund um die Brust – vom Ansatz bis über die Brustwarze hinaus.
  • Platzieren Sie nun den Daumen oberhalb der Brustwarze, den Zeige- und Mittelfinder unterhalb der Brustwarze. Für das Ausstreichen sollten Ihre Finger 2-3 cm von der Brustwarze entfernt sein.
  • Finger und Daumen befinden sich gegenüber und werden in Richtung Brustkorb bewegt, anschließend zusammengedrückt. Die Brust sollte nicht gequetscht oder gezogen werden und es sollte keinesfalls schmerzhaft für Sie sein.
  • Finger und Daumen bleiben zunächst an derselben Stelle und entleeren sanft mit rhythmischen Bewegungen diesen Bereich der Brust. Wechseln Sie die Position der Finger rund um den Brustwarzenhof, damit die Milchgänge gut entleert werden können. Beachten Sie auch hier, die Haut der Brust nicht zu verschieben.
  • Die Entleerung der Brust von Hand dauert ca. 20 bis 30 Minuten. Wenn die Milch zwischendurch versiegt, massieren Sie erneut und wechseln Sie die Seite. Machen Sie eventuell eine kurze Pause und widerholen Sie die beschriebenen Vorgänge.
  • Zum Auffangen und Sammeln der Muttermilch verwenden Sie BPA-freie Behälter wie z.B. das praktische Bottleset von Ardo.

Let the baby sleep with you. Keeping the baby in your bedroom for the first year reduces the risk of sudden infant death syndrome. It also makes those nighttime feedings easier and helps you recognise the baby’s cues for food.

Hold off on the dummy. A dummy can help satisfy your baby’s need for sucking but hold off on introducing it until breastfeeding is well established, typically when the baby is three to four weeks old. Sucking on a dummy or bottle is different from sucking on a nipple and might cause the baby to become confused if introduced too early.

Take care of your nipples. Sore and cracked nipples are common among breastfeeding mothers and can cause a lot of pain and discomfort. A poor latch is often to blame when it comes to sore nipples, so try some different positions and latching techniques  and see if that helps. Applying nipple care products like pure lanolin can also help relieve soreness and pain, as well as support the natural healing process.

Keep it healthy. A healthy lifestyle and sound food choices will help boost your energy levels and breastmilk production while breastfeeding. Try to eat a diet that’s rich in fruit, vegetables and whole grains, and remember to hydrate, for example by drinking a glass of water every or every other time you breastfeed. It’s also important to get some rest, so try to nap when the baby naps and don’t be afraid to ask your partner or another caregiver for help if you need a break.

Für Ihre tägliche Pflege

Liebe muss nicht weh tun.

Multi-Mam Balsam beruhigt und schützt Brustwarzen vor Trockenheit und Rissen.

Liebe kennt keine Grenzen.

Bei wunden, schmerzenden Brustwarzen wirken die Kompressen von Multi-Mam kühlend und beruhigend.

Geboren zu lieben.

Multi-Mam Lanolin pflegt trockene und empfindliche Brustwarzen und ersetzt Hautfette, die durch das Stillen entzogen werden.